Steuerabkommen Frankreich-Luxemburg: Treffen mit der Abgeordneten Joëlle ELVINGER

Am 19. Juni 2019 traf sich der LCGB mit der Abgeordneten Joëlle ELVINGER in ihrer Eigenschaft als Berichterstatterin für das Gesetz 7930 bezüglich der Ratifizierung mehrerer Steuerabkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung und zur Verhinderung von Steuerbetrug.

Das LCGB stellte die Anwendung eines bestimmten Artikels in Frage, der wahrscheinlich auf zwei verschiedene Arten interpretiert werden kann. Entweder hätte dies keine Auswirkungen auf die Besteuerung der von französischen Grenzgängern erzielten Einkünfte oder es besteht die reale Gefahr einer Erhöhung der Steuerlast im Vergleich zu ihrer derzeitigen Situation, falls die Steuer in Frankreich bei gleichem Einkommen höher ist als die bereits in Luxemburg gezahlte.

Für die mehr als 100.000 französischen Grenzgänger, die in Luxemburg arbeiten, betonte der LCGB, die Wichtigkeit, genauere Angaben über die Auslegung dieses Artikels seitens der französischen Steuerbehörden zu erhalten.